top of page
  • AutorenbildHelen Fitzsimons

Design like a Pro: Erstelle in Minuten dein eigenes Logo mit KI-Power!

Aktualisiert: vor 3 Tagen



Wenn du kein Budget für einen professionellen Grafikdesigner hast, bietet das Experimentieren mit KI-Tools eine hervorragende Alternative, um selbst als Laie beeindruckende Logo Ergebnisse zu erzielen. Mit flexiblen Vorstellungen und der Bereitschaft, etwas Zeit zu investieren, kannst du erstaunlich kreative und professionell wirkende Designs erschaffen.


In nur etwa 30 Minuten habe ich diese drei Logos für einen Kunden entworfen, der einen Hundesalon eröffnen möchte. Das schaffst du auch und jetzt zeige ich dir wie.



Also Let’s go!


1.Eröffne dein Konto bei DALL-E: Zunächst benötigst du ein Konto bei DALL-E. Keine Sorge, die Kontoeröffnung ist einfach und unkompliziert. Besuche die Website von DALL-E (https://openai.com/dall-e-3)  und klicke auf den Button für die Kontoerstellung. Du wirst durch einige grundlegende Schritte geführt, um dein Konto zu registrieren – normalerweise benötigst du dafür nur deine E-Mail-Adresse und ein Passwort.


2. Sobald dein Konto erstellt ist, betrittst du die Welt der KI-gestützten Kreativität. Dein erster "Prompt" – also deine erste Anfrage oder Aufgabe an DALL-E – ist dein Sprungbrett in die Welt des Designs. Denk daran, DALL-E ist ein Werkzeug, das auf deine Anweisungen reagiert, also sei so präzise wie möglich.


Starte deinen ersten prompt: Hier einfaches Beispiel, um loszulegen: " Kreiere ein Logo für meinen Hunde Frisör Saloon in kräftigen Farben. Ich möchte gerne einen Dackel als Logo haben aber nur sein Gesicht. Er soll fröhlich und verspielt aussehen. Die Hintergrundfarben sollen meine Brand Identiy widerspielen. Diese wären #ffe24c und #ed45a0 und #131946.


Sobald du deinen Prompt eingegeben hast, geht DALL-E an die Arbeit und generiert Vorschläge basierend auf deiner Beschreibung. Denke daran, der Schlüssel zu großartigen Ergebnissen liegt in der Detailgenauigkeit deiner Anfrage. Experimentiere mit verschiedenen Beschreibungen, um zu sehen, wie DALL-E darauf reagiert. Mit jedem Versuch wirst du besser verstehen, wie du deine Anfragen formulieren kannst, um genau das zu bekommen, was du dir vorstellst. Ich habe einige Promts ausprobiert und das waren meine Ergebnisse.




3. Ich bin ziemlich begeistert von den Ergebnissen und freue mich darauf, die Entwürfe in die CANVA App hochzuladen, um sie weiter zu perfektionieren. CANVA bietet mir die Freiheit, mit verschiedenen Schriftarten, Hintergrundfarben und weiteren Elementen zu experimentieren, um das Logo endgültig zu gestalten. Jetzt muss der Kunde nur noch sich für sein Lieblingsentwurf entscheiden und ich kann das Logo als PNG herunterladen und auf seine Webseite setzen. Den gesamten Designprozess habe ich mit dem Kunden gemeinsam erarbeitet.



Viele von euch sind bereits erfahrene CANVA-Nutzer und kennen die unglaublichen Möglichkeiten dieses Programms. Ich empfehle dieses Tool wärmstens jedem Selbständigen, denn es erlaubt dir, alles, was du für dein Marketing benötigst, umzusetzen – von Foldern und Flyern über Pitch-Decks und Präsentationen bis hin zu Social-Media-Postings und Videobearbeitung. Darberhinaus findest du dort Fotos, Sounds und vieles mehr was du alles online verwenden darfst ohne Extra Gebühren! CANVA bietet all das und noch viel mehr.


Was kostet das jetzt alles?


In erster Line kostet es Zeit. Denn es gibt einen gratis Version in Canva ( www.canva.com) , die sehr viele Desing Elemente beinhaltet. Und ebenso gibt es DALL-E gratis. Man kann DALL-E über Openai ChatGPT nutzen oder auch über den BING IMAGE CREATOR.


Mein Empfehlung für smarte Unternehmer?


Ich rate all meinen Kunden zur Vollversion von CANVA, die mit rund 12 EUR monatlich zu Buche schlägt, sowie zur Abo-Version von ChatGPT, die etwa 20 EUR im Monat kostet. In meiner beruflichen Laufbahn habe ich bereits zahlreiche Tools getestet und dabei oft festgestellt, dass viele von ihnen für professionelle Ansprüche nicht zufriedenstellend sind. Ein großer Vorteil von CANVA und ChatGPT ist, dass sie auf der fortschrittlichen ChatGPT-Technologie basieren, die in vielen KI-Tools als Grundlage dient.


In meinem Blog werde ich euch zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten beider Programme vorstellen. So könnt ihr selbst den enormen Wert dieser Tools entdecken und für eure Projekte nutzen.


Grafikdesigner leisten wirklich beeindruckende Arbeit, aber die wirklich talentierten unter ihnen haben natürlich ihren Preis. Bei einem professionellen Logo-Design können die Kosten schnell auf 1.000 Euro oder sogar mehr steigen. Deshalb bevorzuge ich in der Anfangsphase einer Unternehmensgründung oft den DIY-Ansatz. Besonders da die Marketingphase des neuen Unternehmens finanziell anspruchsvoll ist – eine Phase, die man kaum alleine bewältigen kann, da niemand kostenlos Werbung für dein Unternehmen macht. Und Werbung, wie wir wissen, kann ziemlich kostspielig sein.


Was sagt ihr zu den Logos? Könnt ihr euch vorstellen das auch auszuprobieren?


Wenn du Fragen zum genauen Prompt oder es einen Unklarheit gibt schreib mit.

Ich gebe gerne mehr Einblicke!


lg

Helen

34 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page